AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Evangelische Jugend Mainz wählt neuen Vorstand

Nachhaltigkeit, Gendersensibilität sowie der Einsatz für den Erhalt kirchliche Räume für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Zeiten von Sparzwängen werden in Zukunft den neuen Vorstand beschäftigen.

Foto: Andreas Lange

„Kreative und lebendige Gemeinden schaffen!“

Zu einem Tag zum Reformprozess „ekhn2030“ hatte das Evangelische Dekanat alle Mitglieder der Kirchenvorstände eingeladen. Rund 150 Vertreter*innen aus den 22 Gemeinden waren gekommen, um sich zu informieren, einander kennenzulernen, im Miteinander die Chancen der Veränderung wahrzunehmen und darüber nachzudenken, wie man sich den kommenden Herausforderungen stellen kann.

Ein Päckchen Hilfe

Die Evangelische Jugend Mainz unterstützt nach dem Erfolg im letzten Jahr auch 2022 wieder gerne die Hilfsaktion der psychosozialen Beratungsstelle von Mission Leben (www.mission-leben.de) in Mainz zugunsten von Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind oder auf der Straße leben!

Foto: Ev. Jugend

„Die Liebe macht die Dinge süß!“

Aktion zum Reformationstag am 31.10.2022 lädt zum Reden, Hören und Nachdenken ein.

Foto: Öffentlichkeitsarbeit Dekanat Mainz

Trosträume schaffen

Schon seit Anfang des Jahres ergänzt Lydia Ploch das Team der Evangelischen Klinikseesorge an der Universitätsmedizin Mainz. Am 11. Oktober wurde sie nun endlich auch offiziell in ihr Amt eingeführt.

Foto: Öffentlichkeitsarbeit Dekanat Mainz

Singen, swingen und lobpreisen

Aus dem gesamten EKHN-Gebiet kamen am Wochenende Gospelbegeisterte in die Mainzer Christuskirche, um mit Gospellegende Hans Christian Jochimsen bei einem Gospelworkshop gemeinsam zu singen, swingen und lobpreisen. Abschluss der fulminanten Tage war eine feierlich, beschwingte Gospelmesse, bei der das Eingeübte dargeboten wurde. Dekan Andreas Klodt predigte dazu.

Thomas Bieser

Alte und neue Geschichten erzählen

Seit September ergänzt Dr. Lisa Niemeyer mit einer Viertelstelle die Öffentlichkeitsarbeit des Dekanats. Schwerpunktmäßig wird sie für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Alten Dom St. Johannis zuständig sein. Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde sie von Dekan Andreas Klodt dort in ihren Dienst eingeführt.

Juliane Diel

Alter Dom St. Johannis sucht neue Botschafter*innen

Der Alte Dom St. Johannis sucht ehrenamtliche Botschafter*innen, die Zeit und Lust haben, bei der offenen Kirche, Führungen und Veranstaltungen mitzuwirken. Am 17. Juli sind um 16 Uhr alle Interessierte in den Alten Dom (Eingang Westchor in der Johannisstraße) zu einem Treffen eingeladen.

Weitere Artikel

Claudia Neumann hält den Gastvortrag

02.11.2022 vr

Reformationstag: „Kultur der Fürsorglichkeit“ gefordert

Reformationsfest Hessen-Nassaus in Mainz: Zwischen Seeligpreisungen und Unseligkeiten im Sport und einem Ausblick auf die aktuelle Ökumene.

13.10.2022 jdiel

31.10. ist Reformationstag!

Zu Reformationtag gibt es wieder von 14 bis 17 Uhr eine bunte Aktion mit Luther-Selfie, Posauenen und Schokolade auf dem Mainzer Gutenbergplatz. Abends lädt die EKHN um 18 Uhr zum zentralen Feier des Reformationstags in die Christuskirche ein.

12.10.2022 jdiel

„Zusammenwachsen. Zusammen wachsen.“

... so lautete das Motto des zentralen Einheitsfestes rund um den Tag der Deutsche Einheit am 3. Oktober in Erfurt. Zu dieser Feier besuchte das Evangelische Dekanat seinen Partnerkirchenkreis in Erfurt und feierte gemeinsam mit ihm Gottesdienst. Mit im Gepäck war der Gospelchor der Christuskirche „Gospelgroove“, die den Gottesdienst mit dem Erfurter Chor „fresh vocals“ musikalisch gestaltete.

10.10.2022 wieg

"Wir brauchen Ihre Gesellschaft heute wie damals"

Mit einer mitreißenden Rede begeisterte Pfarrer Andreas Lipsch seine ZuhörerInnen bei der Jubiläumsveranstaltung der Ökumenischen Flüchtlingshilfe. Er forderte, dass die Zusage der "Free Choice", die die EU den Flüchtlingen aus der Ukraine gemacht hat, als "Blaupause" auf die Migrationspolitik der EU angewendet werden soll.

Jubiläumsgottesdienst zu 75 Jahren EKHN in Friedberg

10.10.2022 vr

75 Jahre Hessen-Nassau: Auch in Zukunft in Vielfalt für die Menschen da sein

Der Jubiläumstag zum 75 Gründungstag Hessen-Nassaus startete am Samstag in Friedberg mit einem Festgottesdienst und endete am Ursprungsort der EKHN mit nachdenklichen Tönen.

Schnelleinstieg

Anmeldung zum Newsletter

to top